27 Januar 2013

Tutorial: Bommel (Part II)

Hej ihr Lieben,
und weiter geht´s mit Teil II des Bommel-Tutorials :)
Dazu braucht ihr:
~ eine Heißklebepistole

~ eine Schere
~ Wolle in euerer Bommelfarbe

Kleinkrammäßig beraucht ihr noch:
~ eine Stecknadel

~ eine Broschennadel, am besten mit den 2 Löchern

So, dann fangen wir mal an !
Die Broschennadel habe ich so mit Wolle beklebt, sodass die beiden Löcher frei bleiben. Man kann den Faden ganz gut rund herum wickeln, aber Achtung die Broschennadel wird schnell warm!
Falls euch das zu riskant ist, könnt ihr es auch mit üblichen Uhu-Kleber probieren. Dabei habe ich aber keine Erfahrungen :/
Sobald ihr sie fertig beklebt hat, geht es so weiter...
Nun bindet ihr die beiden langen Enden euerer Bommeln so zusammen, dass sich eine Schleife ergibt. Ihr könnt nun noch korrigieren wie lange die Bommel hängen sollen und wie groß die Schleife ist. Die anderen beiden Enden, die ohne Bommeln fädelt ihr durch die Löcher der Broschennadel. Das seht ihr oben :)
Danach verknotet ihr die beiden Enden zweimal, damit es ordentlich hält.
Und so sehen die Bommel Pins dann getragen aus: 
So sehen sie an Stulpen aus:
Die Stulpen ohne Pins, die Pins vorne getragen und einmal die Pins seitlich getragen :)


Wie gefällt es euch? ^.^
Falls ich auch Bommel Pins gemacht habt, schickt mir doch ein Foto!
Ich freue mich auf jedes Bild :)


xoxo

Kommentare:

  1. ich habe schon zwei bommels oder wie sage flauschkugeln gemacht nur ohne pins ^^

    AntwortenLöschen
  2. die hab ich in der grundschule gelernt zu basteln, allerdings mit einer anderen methode :) mach ich bis heute gern, sehr süß

    AntwortenLöschen
  3. @j.fashion-rebell und Ando:

    freut mich, dass ich euch erinnern bzw inspirieren konnte :)

    AntwortenLöschen
  4. Echt süß ^^ Ich werd das die Tage gleich mal versuchen. ^^

    AntwortenLöschen